• Administrator

Benzinpumpe gesucht

Jonas68
Beiträge: 7
Registriert: 1. Jul 2019, 13:08
Status: Offline

Re: Benzinpumpe gesucht

Beitrag von Jonas68 » 2. Sep 2019, 11:18

beim Überlastungsschutz Teile rein zu machen, die nicht abbrechen (Schrauben, Holzdübel o. ä. Grausamkeiten) ist wirklich eine ganz dumme Idee.
Wenn der Überlastungsschutz das erste Mal abbricht, dann verbleibt i.d.R. noch soviel an Rest, dass man diese Stummel mit einem Durchschlag soweit rausklopfen kann, um den Ü-Schutz nochmals verwenden zu können.

Und wenns dann nochmals passiert, einfach wie vom Vorredner geschrieben, Plastikstifte verwenden.

Zur Frage des Scheibenwischers:
Auch bei Stufe 2 bewegt sich der Scheibenwischer im Stand nur in Intervall, wenn du fährst, dann wischt er ohne Intervall.
DonFritte
Beiträge: 10
Registriert: 25. Aug 2019, 19:28
Status: Offline

Re: Benzinpumpe gesucht

Beitrag von DonFritte » 2. Sep 2019, 21:33

Also erst einmal danke für die Rückmeldungen an euch beide.

:| also gibt es immer noch keine Lösung für diese Fehlkonstruktion?

Wie soll man denn da vernünftig das topcase vollstopfen können, wenn der Roller jeden Moment droht umzukippen...

Ich riskiere erst einmal kaputte seilzüge, dann muss ich die eben auch reparieren... So oder so muss man sich ja sonst bücken zum hauptständer umklappen... bis ich mir ne permanente blockierlösung für den hauptständer gebastelt habe...

Ansonsten läuft er ganz ordentlich. Leicht bergab auch 110 :P nur die Bremse vorne wird etwas schwammig... als nächstes kommt neue bremsflüssigkeit

Schattige Grüße aus Mittelhessen
Benutzeravatar
Goldbacher
Beiträge: 9
Registriert: 8. Feb 2019, 11:00
Status: Offline

Re: Benzinpumpe gesucht

Beitrag von Goldbacher » 2. Sep 2019, 23:10

Doch, es gibt eine Lösung, zumindest für mich. Das ist die Version von Variobob, die aus dem Überlastschutz eine wartungsfreie Rutschkupplung macht. Einfach Bolzen eingeschraubt, Federringe, Scheibe und Hutmutter dazwischen und ordentlich festziehen. Mein Bowdenzug war nur gerissen, weil die Werkstatt des Vorbesitzers die Stellschraube abgebrochen hatte, so gab es eine scharfe Kante an der der Seilzug sich reiben konnte. Es war nur eine Frage der Zeit, bis er durch war, hat aber trotzdem 6 Jahre gehalten.
Jonas68
Beiträge: 7
Registriert: 1. Jul 2019, 13:08
Status: Offline

Re: Benzinpumpe gesucht

Beitrag von Jonas68 » 3. Sep 2019, 10:42

DonFritte hat geschrieben:
2. Sep 2019, 21:33
Also erst einmal danke für die Rückmeldungen an euch beide.

:| also gibt es immer noch keine Lösung für diese Fehlkonstruktion?
Ob das ne Fehlkonstruktion ist, lass ich mal dahingestellt. In über 10 Jahren C1 hab ich den Überlastungsschutz nie selber abgerissen, sondern wurde nur immer von irgendwelchen Neugierigen geschrottet. So falsch konstruiert ist das also nicht.

Wenn er dann mal ab ist, dann kann man den Ständer auch leicht während des Sitzens mit einem Fuß ausklappen und zum einklappen einfach nach vorne schieben.

Dein Problem ist scheinbar eher, dass du vermutlich noch einen Dreibeinständer hast, der relativ leicht wegkippt. Bei einem Orignal-Zweibeinständer steht der C1 sehr stabil. Ich red hier extra von "Original" weil manche Zeitgenossen bei Ebay ehemalige 3-Bein-Ständer durch wegflexen des mittleren Zehs zum 2-Beinständer machen, ohne den Ständerwinkel anzupassen.
DonFritte
Beiträge: 10
Registriert: 25. Aug 2019, 19:28
Status: Offline

Re: Benzinpumpe gesucht

Beitrag von DonFritte » 3. Sep 2019, 19:08

Jap, den dreibeinigen hab ich. Dann weiß ich schonmal wonach ich Ausschau halten muss... ist vermutlich schlecht dran zu kommen? Oder ich optimiere den 3-beiner, sollte auch machbar sein (bisschen flexen und schweißen)...
Ich nähere mich übrigens dem radlaufflächenrand immer näher an, was schleift beim c1 als erstes und hat es eine hebelnde Wirkung oder ist es nur ein wenig Plastik was dran glauben muss? Viel korrigieren mit dem Motor kann man ja leider nicht mehr mitten in der Kurve ...
DonFritte
Beiträge: 10
Registriert: 25. Aug 2019, 19:28
Status: Offline

Re: Benzinpumpe gesucht

Beitrag von DonFritte » 4. Sep 2019, 17:00

DonFritte hat geschrieben:
3. Sep 2019, 19:08
Ich nähere mich übrigens dem radlaufflächenrand immer näher an, was schleift beim c1 als erstes und hat es eine hebelnde Wirkung oder ist es nur ein wenig Plastik was dran glauben muss? Viel korrigieren mit dem Motor kann man ja leider nicht mehr mitten in der Kurve ...
-> der gute Hauptständer fängt also zuerst das schleifen an... irgendwie geht mir gerade die sause bei dem Gedanken, dass ich auf der Autobahnzufahrt fast nen Satz gemacht habe... zum Glück hat nichts gehebelt.
Antworten