• Administrator

Kurzschluss

Hier können wir uns über die BMW C 1 in Ruhe austauschen
Antworten
Jonas68
Beiträge: 10
Registriert: 1. Jul 2019, 13:08
Status: Offline

Kurzschluss

Beitrag von Jonas68 » 29. Sep 2020, 11:01

ich hatte mir vor längerer Zeit einen zweiten C1 gekauft, bei dem der Vorbesitzer die Batterie falsch angeschlossen hatte. Der Zweitroller war eigentlich als Ersatzteilspender gedacht. Da ich jetzt durch coronabedingte Kurzarbeit mehr Freizeit hab, möchte ich den Kurzschluss reparieren.
Den kompletten Kabelbaum zu tauschen ist mir zu heikel. Erstens vermutlich ziemlicher Aufwand, alles zu demontieren, zweitens befürchte ich, dass in den Steckern schon einiges korrodiert ist und die eine oder andere Nase abbrechen wird, wenn ich den Stecker auseinanderbaue.

Deshalb ist mein Plan, „nur“ die defekten Kabeln zu tauschen. Hier bräuchte ich eure Erfahrungen.

Joachim hat da ja teilweise schon Bilder eingestellt. Reicht es, den Kabelbaum im hinteren Bereich zu ersetzen? Welche Kabeln sind da typischerweise bei einem Kurzschluss betroffen?

Brennen auch irgendwelche Bauteile durch, z.B. Laderegler oder Relais im Sicherungskasten?

Freue mich auf regen Gedankenaustausch.

Gruss
Jonas
Benutzeravatar
joachim
Beiträge: 73
Registriert: 24. Mär 2019, 17:11
Wohnort: 48455 Gildehaus
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kurzschluss

Beitrag von joachim » 29. Sep 2020, 13:46

Es ist heikel :!: :!:

Wenn man elektrisch nicht vorbelastet ist, möcht ich behaupten, das man Erfahrung braucht, wie man anfängt.

Defekt geht an Bauteilen überwiegend nur der Laderegler, der beim Kurzschluss zerschossen wird und den man :!: NUR :!: austauschen kann.

Überwiegend sind die Kabel zusammengeschmort oder gebacken, ab ca 15cm vor dem Laderegler bis zur Batterie und auch zum Sicherungskasten.
Ab da sollte man dann die Textilbandumwicklung entfernen, um dann die Kabel die zusammengeschmort sind, wieder vorsichtig zu trennen. Jede freigelegte Ader, die angeschmort ist, muss einzeln mit Textilband isoliert werden

Die verschmorte Hauptstrecke + und - sollte dann ersetzt werden mit Adern aus einem anderen Kabelbaumstrang. Es reicht meistens ein gebr. Kabelbaum ohne ABS (der dann auch oft günstiger ist) um die defekten Adern da rauszuschneiden.
Da ich sowas früher schon gemacht hab auf derArbeit, geh ich immer hin und benutze KEINE Ader(Quetsch)verbinder sondern mach die Adern länger blank, verdrill die nach meinem gelernten System und danach werden die dann eben einzeln mit Textilband isoliert.
Wichtig ist immer das man beim isolieren sehr SORGFÄLTIG ist.
Hat man das dann alle eingebunden, sollte man erst einmal testen ob der C1 wieder in Betrieb geht und alle Anzeigen kommen.
Dann erst wird die ganze Reparaturstrecke mit Textilband eingewickelt, neu verlegt, wo man auch sehr sorgfältig sein sollte.

P.s.
Hab auch schon gehabt das Einer hier ankam, der den gleichen Schaden hatte und versucht hatte, selbst das zu regeln. Aber er bekam ihn nicht wieder zum LAUFEN.
Für meine Begriffe war seine Arbeit unter aller Sau und ich hab ihm dann gesagt :
Entweder du verschrottest ihn jetzt oder wechselst einen kompletten Kabelbaum aus oder ich reparier dir das wobei alles wiederholt werden muss und wahrscheinlich mehr Zeit draufgeht.
1-2 Tage dauert mir sowas, weil es ist eine Arbeit, wo man doch sehr gut aufpassen muss, oder eben das schon öfter gemacht haben sollte.


Als Erstlingsarbeit ohne berufliche Vorkenntnisse NICHT zu empfehlen ;)

Mir immer noch geklappt bei jetzt dem 9ten in den Jahren ohne das Einer Probleme danach hatte bis heute
:!: :!: Es kommt immer drauf an wie sorgfältig man damit umgeht :!: :!:
Benutzeravatar
Klosleeper
Beiträge: 79
Registriert: 11. Dez 2019, 02:20
Wohnort: Burscheid
Status: Offline

Re: Kurzschluss

Beitrag von Klosleeper » 29. Sep 2020, 15:31

Kabel reparieren an der C1: Ein Alptraum!

Der ganze kabelstrang ist mittlerweile ca. 20 Jahre alt und war schon im Neuzustand von der billigsten Sorte. Du fängst an einer Stelle an und brauchst nicht lange, um erneut zu fluchen. Alles marode und zerbrechlich, es nimmt kein Ende. Du findest immer wieder eine neue Stelle, die geflickt werden muß. Einzelne Adern oder ein/zwei Stellen laß ich mir noch gefallen. Aber wenn es mehr wird, fliegt der ganze Schrott raus und es kommt ein neuer rein. Selbst als Elektriker verlierst du schnell den Spaß. Wenn dann noch an der Elektrik rumgebastelt wurde oder Kabel ersetzt/ verändert wurden, fängt das grübeln an. "Was" hat der Vorbesitzer sich dabei gedacht? Wie hat er das verlegt? Wo geht das und das Kabel nun hin? Wenn es nicht mehr serienmäßig ist, ist es für einen Schrauber immer schwer. Ich wünsche jedem Glück, wenn er sich selbst an dieses Chaos wagt.

Übrigens: Ich halte die erste Idee mit dem Teileträger für die bessere Wahl. Wer weiß, was da noch alles im Argen ist.
Jonas68
Beiträge: 10
Registriert: 1. Jul 2019, 13:08
Status: Offline

Re: Kurzschluss

Beitrag von Jonas68 » 29. Sep 2020, 16:39

Danke euch beiden für die ausführliche Antworten. Grundsätzlich trau ich mir das zu, hab bei meinem Auto auch einen Kabelbaum für die Anhängekupplung komplett selber erstellt, als ich die serienmäßige Anhängerkupplung nachgerüstet hab und es vom Hersteller keinen AHK Kabelbaum zum nachrüsten gab.

Wichtig war jetzt schon mal die Erkenntnis, dass es ausreichen dürfte, nur den Kabelbaum im hinteren Bereich instand zusetzen, ohne dass ich vorne das Cockpit zerlegen muss und hinters Licht muss. Bei meinem fahrbereiten C1 ist nämlich schon mal eins der Füsschen von dem blauen Zentralstecker wegkorrodiert gewesen und ich befürchte, dass es da bei dem Bastel-C1 nicht anders ausschaut.

@Joachim: Nimmst du zum umwickeln dann normales KFZ Gewebeband oder hast du da was spezielles. Ich hab von der AHK Aktion noch 3M Gewebeband. Das ist aber eher stoffig und ich würde gern ein Klebeband nehmen, das zur Original-Isolierung passt.
Benutzeravatar
joachim
Beiträge: 73
Registriert: 24. Mär 2019, 17:11
Wohnort: 48455 Gildehaus
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kurzschluss

Beitrag von joachim » 30. Sep 2020, 10:46

ich würde gern ein Klebeband nehmen, das zur Original-Isolierung passt.

Das Flauschige bin ich auch kein Fan von
Das stinknormale Textilklebeband von früher ist dabei wie das Original, auch unter Umständen "Panzer-Textilband" genannt.
nicht zu breites weil man das schlecht wickeln kann .........besser im Bereich von ca. 20mm Breite :!:


der Füsschen von dem blauen Zentralstecker wegkorrodiert

Übrigens diese Stecker Vater/Mutter zum reparieren am blauen Zentralstecker hab ich noch genug :!: :!:


Bild
Jonas68
Beiträge: 10
Registriert: 1. Jul 2019, 13:08
Status: Offline

Re: Kurzschluss

Beitrag von Jonas68 » 30. Sep 2020, 22:40

joachim hat geschrieben:
30. Sep 2020, 10:46


Übrigens diese Stecker Vater/Mutter zum reparieren am blauen Zentralstecker hab ich noch genug :!: :!:
gut zu wissen. ich hatte den gebrochenen Leitungsstrang einfach ausserhalb des zentralsteckers verbunden. beim nächsten mal weiss ich dann, dass du da ersatzteile hättest.
Antworten